Die Künstler hinter DER AUSSTELLUNG "Darf man...?"

Ein erstes Einfühlen in die Literaturtage – die Ausstellung “Darf man…?” von Anja Harms und Eberhard Müller-Fries in der Galerie im Kornhaus in Leutkirch ermöglicht es uns!

Das erste Aufklappen des Buchdeckels, das leise Rascheln feiner Buchseiten, detaillierte Buchcover, die darauf warten unsere Aufmerksamkeit zu erhaschen… Die Eindrücke der Kunst begleiten uns immer mit in die Literatur. Was aber, wenn wir die Literatur und das Buch als solches in die Kunst begleiten dürfen? Diese einmalige Gelegenheit bieten die beiden Künstler nun und verkürzen damit das Warten auf den Beginn der Baden-Württembergischen Literaturtage auf die wohl schönste Weise. Doch wer sind diese zwei Menschen hinter dieser Ausstellung der Buchkunst und Buchskulpturen?

Anja Harms wurde 1960 in Bad Homburg geboren und machte ihr Diplom an der Hochschule für Gestaltung Offenbach. Seit 1988 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin mit Schwerpunkt auf Künstlerbüchern und Buchskulpturen, ihre Arbeiten wurden bereits in Europa, aber auch in den USA und Japan, von bedeutenden Bibliotheken und Museen erworben.

Eberhard Müller-Fries wurde 1953 in Offenbach geboren, erwarb sein Diplom an der Werkkunstschule Wiesbaden und arbeitet seit 1983 als freischaffender Künstler. Seine Schwerpunkte liegen auf keramischen Plastiken, Holzskulpturen und Künstlerbüchern, seine Ausstellungen führten ihn bereits durch Europa.

Diese beiden außergewöhnlichen Künstler arbeiten seit 2001 gemeinsam an Projekten, ihre unterschiedlichen Ausarbeitungen der Kunst beeinflussen sich auf eine ganz eigene, wunderbare Weise gegenseitig. So geht Anja Harms weit über die Grenzen der Buchform und des Buchinhalts hinweg in Richtung der Skulptur, während Eberhard Müller-Fries raumgreifende Arbeiten erschafft, welche typische Buchelemente aufweisen. Wie individuell diese Verbindung ist, erkannte auch Susanne Padberg, Literaturwissenschaftlerin, Kunsthistorikerin, Kulturwissenschaftlerin und Inhaberin der Galerie “Druck und Buch” in Wien, sie sagt über die beiden: “Dass zwei Künstler, die einander nicht gekannt haben, sich mit über 50 Jahren zu einer gemeinsamen schöpferischen und ungemein produktiven Situation zusammenfinden, die eine individuelle Autorenschaft kaum mehr erkennen lässt, ist äußerst selten. In Anja Harms und Eberhard Müller-Fries begegnet uns solch eine künstlerische Verbindung.”

Ich für meinen Teil bin bereits sehr gespannt, was dieses Duo für uns bereit hält und was für Eindrücke in der Ausstellung auf uns warten. Viel Spaß beim Entdecken!

Die Ausstellung kann bis 14. November zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Leutkirch besucht werden. Der Eintritt ist frei, die Besucherzahl begrenzt.

Scroll to Top